Alle Veranstaltungen

Filtern nach Künstler
Planet

Mittwoch

26.04.'17

Beginn

19:30Uhr

VORVERKAUF

ab 3 

ABENDKASSA

5 

PODIUM.WIEN

Kategorie unter 20 (Rock/Pop/Unplugged)

podium.wien ist ein Live-Musikwettbewerb für junge Leute. In den Kategorien
...mehr


podium.wien ist ein Live-Musikwettbewerb für junge Leute. In den Kategorien

PODIUM.WIEN

http://www.wienxtra.at/soundbase/event/25633/

WienXtra Soundbase
Planet

Donnerstag

27.04.'17

Beginn

19:30Uhr

VORVERKAUF

ab 42,30 

TIM BENDZKO

Immer Noch Mensch - Tour 2017

Erstmalig ist Tim Bendzko auf „Immer noch Mensch“ nicht nur Sänger, Texter und Musiker, sondern auch Produzent. In den Texten der 11 Titel reflektiert er über die kleinen zwischenmenschlichen Themen unserer Zeit und fasst sie als Sänger in kla...
...mehr


Erstmalig ist Tim Bendzko auf „Immer noch Mensch“ nicht nur Sänger, Texter und Musiker, sondern auch Produzent. In den Texten der 11 Titel reflektiert er über die kleinen zwischenmenschlichen Themen unserer Zeit und fasst sie als Sänger in klare, einfache Worte: „Ich bin im letzten Jahr nach ca. fünf Jahren des „Unterwegsseins“ nach Hause gekommen und hatte den großen Drang endlich wieder Songs zu schreiben. Ich hab‘„alles auf Null“ gesetzt und, als wäre in den Jahren davor nichts passiert, versucht, leere Blätter mit Musik zu füllen.“

Tim Bendzko war es bei der Produktion ein Anliegen, echte Musik zu machen. Jeder Ton auf „Immer noch Mensch“ ist von einem echten Menschen an einem physisch existierenden Instrument eingespielt worden. „Immer noch Mensch“ ist vor allem ein organisch entstandenes Album, eingespielt von befreundeten Profi-Musikern in Tims Home-Studio in Berlin. Tim Bendzko: „Viele Künstler sprechen davon, sich selbst zu suchen und immer wieder ‘neu’zu erfinden. Das fühlt sich für mich irgendwie komisch an... Hat es nicht mehr Sinn, das, was schon da ist, klarer zu sehen? Für mich geht es vielmehr um das immer feinere Herausarbeiten des eigenen Kerns. Wenn ich neue Musik mache, möchte ich jedes Mal ein Stück näher an diesen musikalischen Kern herankommen. Das dritte Album bedeutet für mich vor allem meinen eigenen Stil zu definieren.“

„Immer noch Mensch“ erscheint als CD, als Vinyl, als Download & Stream, sowie als limitierte, handsignierte Special Edition mit einem 36-seitigen Fotobuch mit privaten Bildern von Tim. Tim Bendzko hat übrigens visuell als Fotograf den gesamten Entstehungsprozess des Albums begleitet - fotografische Momentaufnahmen der vergangenen Jahre zieren Cover und Booklet. Dem lang erwarteten Album geht die Veröffentlichung der ersten Single „Keine Maschine“ am heutigen 2. September als Stream und als Download voraus. Das Video zu „Keine Maschine“ist in Zusammenarbeit mit Lars Timmermann auf Teneriffa und in Stuttgart entstanden.

Im Zusammenspiel der Bilder mit dem Song wird Tim Bendzkos persönliche Botschaft zu „Keine Maschine“ deutlich: „‘Keine Maschine’ spiegelt inhaltlich total das Albumthema — Mensch sein — wider. Und ich finde, dass der Track auch musikalisch gleich klarmacht, in welche Richtung das Album geht. Als junger Mensch hat man ja immer eine Vorstellung, in welche Richtung das eigene Leben gehen soll. Oft ist es so, dass man sich Jahre später, gefühlt ist es nur ein Wimpernschlag, in einer völlig anderen Lebenssituation wiederfindet. Sollte man sich vielleicht hier noch mal die Frage stellen, ob es das schon gewesen ist oder man vielleicht doch noch mal seinen Träumennachgehen will?“

Denn bevor Tim Bendzko mit seinen ersten beiden Alben „Wenn Worte meine Sprache wären“(2011) und „Am seidenen Faden“ (2013) über einer Million Platten verkaufte und zu einem der erfolgreichsten deutschsprachigen Sänger unserer Zeit aufstieg, hat er das Leben noch aus einer ganz anderen Perspektive erlebt: „Ich wollte Sänger werden, aber stattdessen stand ich auf einem Podium, habe Autos versteigert. Ich habe zehn Stunden am Tag Leute bequatscht, Autos zu kaufen. Ich habe mich oft gefragt, was das eigentlich mit dem zu tun hat, was ich eigentlich machen wollte? Der junge Mann in diesem Song stellt das fest und entscheidet, aus diesen festen Strukturen auszubrechen, um sich seinem Lebenstraum zu widmen. Das ist natürlich leichter gesagt, als getan. Der Song soll ein bisschen dazu ermutigen, sich zumindest die Frage zu stellen: Ist es das schon gewesen? Vielleicht kann eine kleine Veränderung das eigene Leben schon ein bisschen lebenswerter machen.“

In einer Zeit des Umbruchs voller Ungewissheiten ist es schön, wenn man sich auf Gewissheiten verlassen kann. „Keine Maschine“ zeigt noch vor der Albumveröffentlichung am 21. Oktober, dass Tim Bendzko immer dann ein emotionaler Fels in der Brandung sein kann, wenn wir seine aufgeschlossene, sympathische Stimme und seinen unkomplizierten Charakter am meisten brauchen. Unvergessen ist der Auftakt zu Tim Bendzkos letzter Tour in der ausverkauften Berliner Waldbühne 2013. Um den echten Sound des neuen Albums eins zu eins auch live vorstellen zu können, wird Tim Bendzko im Frühjahr 2017 mit großer Band durch die größten Arenen in Deutschland, Österreich und der Schweiz touren.

TIM BENDZKO

http://timbendzko.de/

https://de-de.facebook.com/timbendzko

PlanetShop
OeTicket
Planet

Donnerstag

27.04.'17

Beginn

19:30Uhr

VORVERKAUF

ab 24 

ABENDKASSA

26 

LORD OF THE LOST

Raining Stars Tour 2017

Nach dem sensationellen Charterfolg (Platz #9 der
Offiziellen Deutschen Albumcharts) des am 29. Juli
2016 erschienenen 5. Studioalbums namens
„Empyrean“ geht es für Lord Of The Lost im Frühjahr
2017 wieder auf Headli...
...mehr


Nach dem sensationellen Charterfolg (Platz #9 der
Offiziellen Deutschen Albumcharts) des am 29. Juli
2016 erschienenen 5. Studioalbums namens
„Empyrean“ geht es für Lord Of The Lost im Frühjahr
2017 wieder auf Headliner Tour. Mit scheinbar
unstoppbarer Energie stürmt bereits seit 2009 mit
Lord Of The Lost ein frischer Wind zwischen den
Genregrenzen von Metal, Rock und Industrial und
eingägigen Pop-Refrains in diversen Düster-
Facetten.
Überraschten die St. Paulianer 2015 noch akustisch, mit klassischem Ensemble, auf
Ihrer „A Night To Remember“-Tour, ist es nun wieder an Zeit für die gewohnt
energetische und schweißtreibende Show des Quintetts, die mit dem Motto „Raining
Stars“ im Gesamtkonzept akustisch und optisch ganz im Zeichen des dystopischen
Sci-Fi-Epos „Empyrean“ steht.
Komplettiert wird jeder Konzertabend von der Melodic Metal-Band Aeverium und von
der Neuentdeckung Scarlet Dorn, die auf dieser Tour zum ersten Mal live zu erleben
sein wird.

LORD OF THE LOST

http://lordofthelost.de

https://www.facebook.com/lordofthelost

Support(s):

AEVERIUM

http://www.aeverium.com

https://www.facebook.com/aeverium

SCARLET DORN

https://www.facebook.com/scarletdornofficial/

presented by:

Rock Syndicate Vienna

PlanetShop
OeTicket
Megacard
Wien Ticket
WienXtra Soundbase
Ticketmaster
Planet

Freitag

28.04.'17

Beginn

20:00Uhr

VORVERKAUF

(Sitz) ab 23 

HEINZ MARECEK

Das ist ein Theater!

DAS IST EIN THEATER -
Begegnungen auf und hinter der Bühne

Ein Abend rund um das Theater. Geschichten und Anekdoten von Schauspielern, Regisseuren, Direktoren, Autoren und Bühnenbildnern. Von kleinen Missgeschicken und große...
...mehr


DAS IST EIN THEATER -
Begegnungen auf und hinter der Bühne

Ein Abend rund um das Theater. Geschichten und Anekdoten von Schauspielern, Regisseuren, Direktoren, Autoren und Bühnenbildnern. Von kleinen Missgeschicken und großen Katastrophen. Auf der Bühne, hinter der Bühne, im Souffleurkasten, in den Garderoben. Von Nestroy bis Peymann, von Torberg bis Haeusserman, von Qualtinger bis Karajan, von Girardi bis Ustinov, von Wien bis Hollywood.

Der Publikumsliebling hat mit vielen „Granden“ des heimischen Theaters gearbeitet. Und gerade diese Anekdoten zählen zu den besten und lustigsten. Kortner, von Cziffra, Aslan, Gessner, Meinrad, Böhm, Ustinov, Sowinetz, Waldbrunn und Schenk -, um nur einige der großen und unvergesslichen Namen zu nennen, die in den Geschichten vorkommen, die Heinz Marecek erzählt, spielt und parodiert.

Lachen ohne Ende ist garantiert!

HEINZ MARECEK

PlanetShop
OeTicket
Wien Ticket
Planet

Freitag

28.04.'17

Beginn

20:00Uhr

VORVERKAUF

ab 15 

ABENDKASSA

20 

SZENE WORLD Opening

Mit dem SZENE WORLD Opening am 28. April startet eine neue Konzertreihe für Weltmusik in der ((szene)) Wien. Ein ganzjähriger Konzertzyklus entführt auf eine Reise durch zahlreiche Länder und sämtliche Kontinente der Welt. Weitere Highligths de...
...mehr


Mit dem SZENE WORLD Opening am 28. April startet eine neue Konzertreihe für Weltmusik in der ((szene)) Wien. Ein ganzjähriger Konzertzyklus entführt auf eine Reise durch zahlreiche Länder und sämtliche Kontinente der Welt. Weitere Highligths des Jahres sind das SZENE WORLD Fair Trade Festival, das Balkan Grill Weekend, das Global Beatz Festival u.v.m.. Im Rahmen von SZENE WORLD wird es auch einen YoungStar Award geben, bei dem vor allem die Nachwuchsförderung und MusikerInnen mit Migrationshintergrund im Vordergrund stehen.
Die Singer/Songwriterin RONJA*, Mitgründerin des Vereins artForm, übernimmt die künstlerische Leitung und präsentiert mit SZENE WORLD heimische Newcomer, wohlbekannte und internationale Bands in der ((szene)) Wien. Piratenwalzer, Polkapunk, Balkan-Reggae, Tango-Disco, Gypsy, Ska, African Chant, Swing & Folk und noch mehr fusionieren in eine wilde World-Groove Mischung für das Tanzbein und die Seele!
SZENE WORLD ist eine grundlegend neue und zukunftsweisende Ausrichtung der ((szene)) Wien im Bereich der Weltmusik. In Zusammenarbeit mit dem Kulturbeirat gibt es eine langfristige Kooperation mit artForm & der ((szene)) Wien. Gemeinsames Ziel ist die Etablierung einer neuen Promotion- und Booking-Plattform für MusikerInnen, sowie ein facettenreiches Konzertangebot für ein genau so buntes Publikum.

Wir starten unsere Reise in Osteuropa: vertraute jüdische Klänge erfüllen den Raum, erstaunlich frisch, leidenschaftlich, spannend aber auch zart interpretiert. Das Duo Klezmer Reloaded verbindet die Volkmusik seiner Heimat mit Jazz, französischem Chanson, Tango und orientalischen Klängen zur ureigenen „art of klezmer“. Danach ziehen wir weiter östlich in den Süden bis zum westlichen Rand Indiens hinunter und begegnen den Rajasthani Sufi & Folk Brothers. Pintoo & Haider Khan feat. Iqbal spielen ein unglaubliches Feuerwerk an energischen Rhythmen: Tabla, Karthal, Morchang, Dholak & Bhapang verschwimmen im Klangmeer zum rauchigem Gesang der Wüste.

Es wird noch heißer und wir glühen in der nigerianischen Sonne Afrikas: Die Bühne füllt sich und wir stehen mitten im urbanen High Energy Culture Clash der Band Global Groove LAB. Die Rockgitarre schreit, der Balkan lockt, das Tanzbein zuckt und sozialkritisch-politische Texte streifen unsere Ohren, öffnen unsere Augen. Boom! Eine Fata Morgana: Anmutig, schön entführt uns die Nakari Dance Company mit Tribal Bellydance, einer uralten Tanzform modern interpretiert, ins nächste Land. Auf der Bühne steht der Sohn eines Kamituga-Königs aus der Demokratischen Republik Kongo: Prince Zeka. Ein Mix aus Funk, Reggae, Rumba Congolaise, Afro-Beat und Soul verwirrt unsere Sinne. Die warme Stimme des Princen vibriert und wir lauschen seiner Botschaft des Friedens. Als Abschiedsleckerbissen gibt es DJ Don Ricardos World Groove Menü: Von Kagran bis Teheran, von traditionell bis experimentell eine Global Party mit open end!

PRINCE ZEKA

http://www.princezeka.com/

https://www.facebook.com/PrinceZekaKangela/

GLOBAL GROOVE LAB

http://www.globalgroovelab.com/

https://www.facebook.com/globalgroovelab/

PINTOO & HAIDER KHAN FEAT. IQBAL

KLEZMER RELOADED

http://www.klezmer-reloaded.com/

Support(s):

DJ DON RICARDO

http://richard-schuberth.com/musik/dj

NAKARI DANCE COMPANY

http://nakari.info/de/

https://www.facebook.com/NakariTribal/

Planet

Samstag

29.04.'17

Beginn

20:00Uhr

VORVERKAUF

(Sitz) ab 23 

AMIRA MEDUNJANIN

Amira Medunjanin wurde in Sarajevo zu einer Zeit geboren, als die traditionelle Musik in Ex-Jugoslawien eine Hochblüte erlebte. Von ihrer Mutter lernte sie die schönsten Sevdalinke (Sevdah-Lieder), und bald war sie von der mündlich überlieferten ...
...mehr


Amira Medunjanin wurde in Sarajevo zu einer Zeit geboren, als die traditionelle Musik in Ex-Jugoslawien eine Hochblüte erlebte. Von ihrer Mutter lernte sie die schönsten Sevdalinke (Sevdah-Lieder), und bald war sie von der mündlich überlieferten Gesangstradition Bosnien-Herzegowinas so fasziniert, dass sie es sich zur Aufgabe machte, die Ausdruckskraft der Sevdah bis ins letzte zu erforschen und ihr eine unverwechselbare Stimme zu verleihen.

Jahrelang suchte sie nach Menschen, die ihre Auffassung von Sevdah teilten, und nach der besten Art der Präsentation. Auch für ihr aktuelles Album DAMAR bezieht Amira ihre Inspiration aus der tiefen Quelle der Sevdah, des „Herzschlags“ der bosnischen Musik. Aber zum ersten Mal sind auch Neukompositionen dabei, und das kraftvolle, eigenwillige Pianospiel des serbisch-französischen Jazzpianisten Bojan Z und der an Flamenco erinnernde Stil des Gitarrenvirtuosen Boško Jović verwandeln die Lieder in ein mächtiges emotionales Statement, das weit über ihre Heimat Bosnien hinausweist.

Vom englischen Journalisten Gart Cartwright wurde die Sängerin, Menschenrechtsaktivistin und weltweite Botschafterin der Bosnischen Kultur als die „Bosnische Billie Holiday“ bezeichnet, und das beschreibt wohl am besten, wie Amira Medunjanin das Innerste der Sevdah nach außen kehrt und so innerhalb einer uralten Tradition immer wieder neue Formen und Verbindungen schafft.

AMIRA MEDUNJANIN

http://www.amiramedunjanin.ba/

https://www.facebook.com/Amira-Medunjanin-126437894033144/

PlanetShop
OeTicket
Wien Ticket
Planet

Samstag

29.04.'17

Beginn

20:00Uhr

VORVERKAUF

ab 21 

ABENDKASSA

24 

ELÄKELÄISET

HUMPPA AKTIVITÄT

Eläkeläiset sind in ihrer Heimat eine Institution, Kult, echte Stars, deren Platten regel-mäßig charten. Inzwischen gibt es jede Menge Veröffentlichungen, auch eine DVD mit Gold Status in Finnland.
Im November 2013 erschien der neue Long...
...mehr


Eläkeläiset sind in ihrer Heimat eine Institution, Kult, echte Stars, deren Platten regel-mäßig charten. Inzwischen gibt es jede Menge Veröffentlichungen, auch eine DVD mit Gold Status in Finnland.
Im November 2013 erschien der neue Longplayer zum 20-Jährigen
Eläkeläiset spielen Humppa, eine Art finnische Polka, mal schneller, mal langsamer, immer eingeleitet von einem knappen, knallharten Schlagzeug-Intro. Musik, die sich sehr gut zu Polonaisen oder zum Schiebertanzen eignet.
Eläkeläiset behaupten, dass alle Rock-, Pop- oder sonstigen Klassiker als Humppa-Ver- sionen gespielt werden können und dann eigentlich erst so richtig gut klingen.
Wie schon erwähnt, teilen diese Ansicht nicht alle Plattenfirmen, Verlage und Urheber. Es kam deswegen schon zu heftigen Meinungsverschiedenheiten, was beweist, dass es auch in der Musikbranche Leute gibt, die keinen Humor haben. Vorgetragen werden diese Coverversionen selbstverständlich in finnischer Sprache. Das hat den Vorteil, dass das beliebte Spiel bei den Live-Shows „Wie heißt denn jetzt dieser verdammte Song im Original?“ noch etwas komplizierter wird. Jede Humppa Coverversion bekommt einen finnischen Titel, in dem das Wort Humppa auftaucht. Auch in den Textzeilen wimmelt es nur so von Humppas.

ELÄKELÄISET

http://www.humppa.de/

https://www.facebook.com/Elakelaiset/

http://www.youtube.com/watch?v=KIEK165qdXY

Support(s):

FRANZ FROM AUSTRIA

http://www.franzfromaustria.at/

https://www.facebook.com/Franz-from-Austria-360505404059675

https://www.youtube.com/channel/UCY3g1OuIomt914t64zej8eg

PlanetShop
OeTicket
Wien Ticket
WienXtra Soundbase
Ticketmaster
Planet

Sonntag

30.04.'17

Beginn

16:00Uhr

NEUES FAVORITNER MANDOLINENORCHESTER

Gemeinschaftskonzert mit dem Anhaltinischen Zupforchester

NEUES FAVORITNER MANDOLINENORCHESTER:
Gemeinschaftskonzert mit dem Anhaltinischen Zupforchester

Wir laden Sie herzlich ein uns zu Mandolinen- und Gitarrenklängen zu begleiten. Erleben Sie diese einzigartige Musik – von z.B. M...
...mehr

Vorverkaufsbeginn in Kürze

NEUES FAVORITNER MANDOLINENORCHESTER:
Gemeinschaftskonzert mit dem Anhaltinischen Zupforchester

Wir laden Sie herzlich ein uns zu Mandolinen- und Gitarrenklängen zu begleiten. Erleben Sie diese einzigartige Musik – von z.B. Mozart, Beethoven, Lehar, Verdi, Händel , aber auch von Richard Oesterreicher, Rudolf Krebs, Max Oscheit, Rudolf Nováček oder Charly Stummvoll; arrangiert vom musikalischen Leiter und Dirigenten des Neuen Favoritner Mandolinenorchesters – NFMO – Heinz Koihser. Der Klangkörper besteht aus engagierten Amateurmusikern, erprobt in vielen In– und Auslandskonzerten.
Das Neue Favoritner Mandolinenorchester wurde bereits 1951 in Favoriten als „Erster Laaerberger Mandolinenclub“ gegründet, 1989 in „Neues Favoritner Mandolinenorchester“ umbenannt und hat zurzeit 35 aktive Musikerinnen und Musiker. Neben Mandolinen gehören auch Mandolacello, Mandola, Gitarren, Bass, Akkordeon sowie ein Schlagzeug zum Klangkörper.
Für das diesjährige Frühjahrskonzert gastiert das NFMO im Festsaal Zentrum Simmering, der in der SIMM City im 11. Bezirk, Simmeringer Hauptstraße 96a, beheimatet ist. Unterstützt wird der kraftvolle Klangkörper dieses Mal vom Lyrischen Sopran Graziella Morino, der Flötistin Daniela Apostol–Kramarz und der Violinistin Christine Schwarzinger; moderiert wird das Konzert von Robert Kolar.
Als besondere Gäste dürfen wir dieses Mal das „Anhaltinische Zupforchester“ aus Dessau, der Heimat des Bauhauses, begrüßen. Unter der musikalischen Leitung von Adda Noack wird dieser wunderbare Klangkörper seinen Teil des Nachmittages für Ihren Wohlklang sorgen; aber auch gemeinsam mit dem NFMO konzertieren.
Wir freuen uns Ihnen ein vielseitiges und sehr abwechslungsreiches Programm bieten zu können.

Karten erhalten Sie zum Preis von € 12.- und € 14.- ausschließlich bei:
Frau Gertrude Huber:
per Telefon: 0676 / 723 35 72
per E-Mail: gertrude-huber@chello.at

NEUES FAVORITNER MANDOLINENORCHESTER